Impeller­pumpen

Impellerpumpen - vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für jede Viskosität

Suchen Sie eine Verdrängerpumpe, die selbstansaugend und pulsationsarm arbeitet und sich ihren Anforderungen bis ins letzte Detail anpasst? Dann ist eine Impellerpumpe die ideale Lösung! Über die Anwendungsgebiete, das Funktionsprinzip und alles Wissenswerte rund um Impellerpumpen informieren wir hier im Detail.

Kaum ein Pumpensystem ist so flexibel in der Anwendung, wie die Impellerpumpe. Diese Verdrängerpumpe findet in den verschiedensten Gebieten und Industrien seine Anwendung. Denn die Pumpe besticht durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir von der schubag AG arbeiten mit dem führenden Hersteller SPX Flow zusammen und bieten für jeden Bedarf die optimale Lösung. Unser fachkundiges Team weiss, worauf es bei der initialen Planung, Montage und Inbetriebnahme sowie Wartung und Instandhaltung ankommt. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten technischen Informationen zu Impellerpumpen und der Pumpenauslegung vor. Und in unserem FAQ-Bereich finden Sie relevante Fragen und Antworten zu dieser Verdrängerpumpe. Benötigen Sie zusätzliche Informationen oder haben Interesse an einer Pumpe? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie eine Beratung?

Kontaktieren Sie unseren Spezialisten Johannes Hedtstück, Ihr Ansprechpartner für die Lebensmittelindustrie. 

Schubag AG

Johannes Hedtstück

Pumpenfachingenieur TU (i.A.)

Johannes Hedstück - Vertrieb Pumpen Schweiz

Über Impellerpumpen

Impellerpumpen sind rotierende Verdrängerpumpen und werden in verschiedensten Applikationen, wie zum Entleeren von Behältern, Dosieren und Umfüllen, verwendet. So vielfältig wie die Anwendungsmöglichkeiten der Impellerpumpe sind, so vielfältig sind auch die Anwendungsgebiete. Diese selbstansaugende und pulsationsarme Pumpenart ist in nahezu allen Industrien und Branchen vertreten. Denn die Materialien von Impeller, Dichtungen und Pumpengehäuse lassen sich entsprechend dem Einsatzgebiet und den Anforderungen anpassen.
Inhalt

Arten

Impellerpumpen gibt es in den verschiedensten Ausführungen, wobei sich das Impeller-Material stets den Anforderungen der zu fördernden Medien und den Standards anpasst. Mehrheitlich werden Impeller aus Elastomeren wie NBR, FKM oder EPDM eingesetzt, da diese die meisten Anwendungen abdecken. Die Motoren der Pumpe sind mit Wechsel-, Dreh- und Gleichstrom sowie mit verschiedenen Drehzahlen erhältlich.

Weiterhin lässt sich eine Einordnung der Pumpenarten anhand der Branchen bzw. Industrien herleiten: Die allgemeine Industrie greift in der Regel auf Ausführungen in Edelstahl zurück, Hygiene-Anwendungen auf polierten Edelstahl und Maritime-Anwendungen auf Bronze.

Wir verfügen über ein grosses Produktsortiment an Impellerpumpen vom führenden Hersteller SPX Flow. So können wir für jede Fördermenge und für jede Viskosität des Fluids die optimale Pumpenlösung anbieten.

Anwendungsgebiete

Impellerpumpen sind sehr vielseitig einsetzbar, denn diese Pumpenart ist selbstansaugend sowie pulsationsarm und kann Lufteinschlüsse mittransportieren und ist zudem geeignet für hochviskose Flüssigkeiten. All das sorgt für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, das folgende Branchen und Industrien gerne in Anspruch nehmen: Bootsbau, Werkstatt, Biotechnologie, Heizung und Sanitär, Landwirtschaft und Garten, Wasser- und Abwasseraufbereitung, Getränke- und Lebensmittelindustrie, Industrie, Maschinen- und Anlagenbau sowie Chemie-, Pharma- und Kosmetikindustrie.

Funktionsprinzip

Das Impellerrad ist nicht mittig im exzentrischen Pumpengehäuse eingebaut. Dadurch kommen bei der Drehung des Rades die Flügel auf der oberen Seite unter Druck und werden auf der unteren Seite wieder entlastet. Auf der Saugseite entspannen sich die Flügel. Der Zwischenraum wird grösser und erzeugt ein Vakuum. Die Pumpe saugt Flüssigkeit an.

Die Impellerflügel befördern bei der Drehung des Rades die Flüssigkeit vom Eingang zum Ausgang der Pumpe. Zwischen den Flügeln können auch Feststoffe im Medium transportiert werden. Auf der Druckseite werden die Impellerflügel zusammengedrückt und so die Flüssigkeit gleichmässig aus der Pumpe gepresst.

Pumpenauslegung

Bei Impellerpumpen sind für die Auslegung vor allem die Viskosität der Flüssigkeit, der Feststoffgehalt, die benötigte Förderhöhe sowie die zu fördernde Menge entscheidend. Grundsätzlich ist das durch spezielle Funktionsprinzip dieses Pumpenart der Einsatz für die verschiedensten Flüssigkeiten und Anwendungen möglich. Die Materialien vom Impeller, Dichtungen und Pumpengehäuse lassen sich entsprechend dem Einsatzgebiet und den Anforderungen anpassen.

Bei der Pumpenauslegung sind darüber hinaus die Platzverhältnisse und die Einbausituation zu berücksichtigen. Für die Wahl der idealen Impellerpumpe greifen wir auf herstellerspezifische Auslegungssoftware zurück.

Hersteller

SPX Flow

FAQs – Wichtige Fragen

Nein, dies lässt das Funktionsprinzip nicht zu. Diese sind immer aus Elastomeren gefertigt, da die Impeller flexibel sein müssen.
Für die meisten Anwendungen sind NBR-Impeller ausreichend. Daneben gibt es jedoch auch Impeller aus FKM, EPDM oder auch Neopren.
Scroll to Top